Impfung gegen Gürtelrose (Herpes zoster) – Pflichtleistung der GKV

//Impfung gegen Gürtelrose (Herpes zoster) – Pflichtleistung der GKV

Jeder Mensch, der einmal an Windpocken erkrankt war, kann später auch an Herpes zoster erkranken. Die Gürtelrose ist eine häufig äußerst schmerzhafte Erkrankung, die zur Chronifizierung neigt. Die Impfung gegen Gürtelrose wird aufgrund der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts allen Erwachsenen ab dem 60. Lebensjahr empfohlen, für Patienten mit einer erhöhten gesundheitlichen Gefährdung auch ab dem 50. Lebensjahr. Die Impfung ist ab sofort Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen.

By | 2019-10-11T10:16:00+02:00 1. Oktober 2019|